Aktuelle Situation: DarkBW.com ist auf Facebook und Instagram gesperrt

blocked

Hallo liebe DarkBW.com Leser, Freunde und Fans. – Einige von euch haben es sicher schon mitbekommen, dass wir aktuell große Probleme haben. Unsere Domain (DarkBW.com) wurde von Seitens Facebook gesperrt.

Was ist passiert?

Seit ca. 10 Tagen ist unsere Domain DarkBW.com, sowie alle anderen Domains, die auf unsere Seite zeigten (dazu gehören z.B. darkbw.de oder paradoxlb.de) auf Facebook und Instagram gesperrt. – Aus welchem Grund wissen wir leider nicht. Der Internetgigant aus den Staaten hat uns hierzu keine Informationen mitgeteilt. Wir haben dies erst herausgefunden als wir einen Artikel teilen wollten und folgende Fehlermeldung erhalten haben:

FB Fehlermeldung

Leider bietet Facebook keinen direkten Support für solche Angelegenheiten. – Es gibt weder eine E-Mail, noch eine Telefonnummer oder Sonstiges was man hier verwenden könnte um das Problem zu lösen. – Uns bleiben lediglich ein paar kleine Möglichkeiten.. aber dazu mehr später.

Welche Auswirkungen hat das und warum ist das so schlimm?

Manche User fragen sich sicherlich warum das so schlimm ist und warum das sogar das Ende von DarkBW.com bedeuten kann. Hier möchten wir Klarheit schaffen und euch hier folgende Auswirkungen, die so bereits stattgefunden haben, aufzählen:

  • Auf Facebook und Instagram können keine Artikel aus unserem Magazin, Veranstaltungen oder andere Inhalte geteilt werden. Dazu zählen zum Beispiel Seiten Chroniken, eigene Profile, Messenger, etc.
  • Auf Facebook und Instagram wurden bereits alle unsere geteilten Inhalte gelöscht. – Von allen Seiten, Profilen und Gruppen.
  • In Veranstaltungen in denen unsere Links in der Beschreibung vor kamen, gab es Einschränkungen, dass diese Veranstaltungen ebenfalls nicht mehr geteilt werden konnten.
  • Auf DarkBW.com könnt ihr euch nicht mehr über euren Facebook Account registrieren oder Einloggen. Falls ihr euch über den Facebook Account registriert habt, nutzt bitte die „Passwort Vergessen“ Funktion und gebt dabei die E-Mail Adresse ein, die ihr auch bei Facebook nutzt. Falls das nicht funktioniert, schreibt uns bitte eine E-Mail an „info@darkbw.com“ mit eurem Benutzernamen hier auf DarkBW. Wir werden euer Kennwort dann für euch zurücksetzen.
  • Unsere Facebook Seite kann ebenfalls nur eingeschränkt genutzt werden, da unsere Domain im Namen vorkommt.
  • Wir können unseren Veranstaltungskalender nur mit einem deutlichen Mehraufwand aktuell halten.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass ein Online Magazin, welches auf den gängigen sozialen Medien nicht zugänglich gemacht werden kann, so keinen Sinn macht.

Wie kann ich als User helfen?

Als Benutzer könnt ihr Facebook über diesen Fehler informieren, in dem ihr unsere URL in eurer Chronik teilt. Ihr erhaltet daraufhin einen Fehler und könnt auf diesen Klicken und dabei Facebook eine Meldung senden. Bitte erwähnt hier, dass ihr denkt, dass es sich um einen Fehler handelt und ob man die Seite entsperren könnte.

Alternativ könnt ihr über diesen Link (Facebook Debugger) Facebook einen Fehler mitteilen. Ihr müsst dazu auf „teile uns das mit“ klicken.

Bitte erzählt auch euren Freunden davon. Bedenkt aber, dass ihr diesen Artikel hier nicht auf Facebook und Instagram teilen könnt. Über WhatsApp sollte es allerdings noch gehen. Alternativ macht einen Screenshot von dem Artikel hier mit Hinweis, dass man es auf „darkbw . com“ anschauen kann. (beachtet die Leerzeichen, ohne diese wird die URL und damit der gesamte Beitrag von euch gesperrt)

Wie geht es weiter und was wären die Alternativen?

Wir warten noch ein wenig (7 Tage) und werden dann eine Entscheidung treffen. – Es gibt zur zeit nur 3 Optionen.

  • A: Facebook entsperrt unsere Domain und macht unser Projekt wieder in vollem Ausmaß zugänglich. Das wäre natürlich die beste Option. Aktuell gehen wir aber nicht davon aus. Diverse Berichte im Netz nehmen uns aktuell die Hoffnung, da viele Domains gar nicht entsperrt werden oder nur mit einer sehr langen Wartezeit.
  • B: Wir ändern unsere Hauptdomain ab. Hier gäbe es zum Beispiel die Option „darkbw.de“, aber wir müssen noch prüfen, ob diese Domain ebenfalls direkt blockiert wurde oder nicht. Allerdings wäre dies mit einem sehr großen Aufwand verbunden, da wir alle internen Links umstellen müssen und ebenfalls Google davon „erzählen“ müssen, sodass wir unsere Google Rankings (Unsere Platzierungen in Suchergebnissen) nicht verlieren. Wir würden die bisherige Domain „darkbw.com“ dann nur noch auf die neue weiterleiten.
  • C: Wir stampfen das Projekt DarkBW ein. Mehr dazu im nächsten Abschnitt.

Wie geht es allgemein mit DarkBW weiter? – Ein Kommentar vom Gründer Emmanuel

Ich möchte diesen Artikel zum Anlass nehmen ein paar persönliche Worte und Gedanken los zu werden. Ich habe das Projekt DarkBW im August 2018 begonnen. Meine Idee war (und ist es immer noch) die Szene in Baden-Württemberg zusammen zu bringen. Ich möchte allen einen schnellen Überblick dessen geben, was es an Events gibt, welche Clubs und Partys man besuchen kann, welche aktuellen News es gibt und sich miteinander zu verbinden ohne das Facebook Profil oder die Telefonnummer herausgeben zu müssen. Im März 2019 war es dann soweit, dass das Projekt mehr oder weniger im Beta Stadium online ging. Ebenfalls möchte ich allen Veranstaltern die Möglichkeit geben so die Menschen der Szene direkt zu erreichen ohne auf die Datenkralle Facebook angewiesen sein zu müssen.

Heute im Januar 2020 bin ich nun leider auf den Boden der Realität zurückgekommen. Die aktuelle Situation mit Facebook zeigt mir, dass ich mehr oder weniger alleine mit all den Herausforderungen, die so eine Seite mit sich bringt, da stehe. Wir haben in der Vergangenheit sehr häufig um weitere Hilfe gebeten, aber leider bis auf wenige Ausnahmen nur wenige Angebote erhalten. Leider erhalten wir auch (ebenfalls bis auf wenige Ausnahmen) keinen Rückgrad der verschiedenen Veranstalter. Das Interesse dieser diese Plattform aktiv auch zum eigenen Vorteil zu nutzen, ist leider nur sehr gering. Und das obwohl unsere Seite bereits heute eine sehr große Reichweite hat.
Ebenfalls bin ich auf einige Leute zugegangen von denen ich großes Potenzial halte, ob sie nicht Lust hätten in Form von Podcasts, Bildergalerien oder regelmäßigen Kolumnen mitzuwirken. Leider wurde daraus auch meistens nichts. Oftmals haben Menschen keine Zeit oder andere Prioritäten. Generell scheint das Engagement an selbstloser „ehrenamtlicher“ Tätigkeit abgenommen zu haben.

Technisch kommen wir immer wieder an unsere Grenzen. Die Seite wird administrativ nur von Harald und mir betreut. Wir beide haben einen Vollzeit Job und nebenbei andere zeitintensive Projekte oder Hobbys. Nebenbei muss ich mich um vielerlei verwaltungstechnische Dinge wie das Eintragen der Events in BW, Akkreditierungsanfragen, Gewinnspielanfragen und Bearbeitungen, Promoanfragen und vieles mehr kümmern. Eigentlich zu viel für mich.

Der nächste Punkt sind die Kosten. Ich möchte ehrlich mit euch sein. – Aktuell hat das Projekt einen kleineren 4 stelligen Betrag verschlungen und im Gegenzug kaum Einnahmen generiert. – Wenn es hoch kommt belaufen sich diese für die Adsense Werbung und Provisionen (z.B. Eventim) auf 50,00€. Aber darum geht es mir gar nicht wirklich. Wenn am Ende eine tolle Plattform für den Südwesten entstanden ist von der alle profitieren (Die Szenenangehörigen, Veranstalter, DJs und Bands) würden, wäre es mir das wert. Aber wie gesagt, der Support ist gering und ich habe auch keine Zeit und Kraft allen das Projekt auf die Nase zu binden. Es wird ja keiner gezwungen.

Ich möchte hier keinen Heulpost lostreten oder den Eindruck erwecken, dass „alles scheiße“ wäre. Denn das ist es nicht. Wir haben hier sehr tolle und aktive Mitglieder und auch einige Unterstützer, die bereits unseren Merchandise gekauft haben (welchen wir im übrigens 1:1 ohne Mehrkosten an euch weiterreichen) oder unsere Aufkleber und Flyer verteilt haben. DANKE an dieser Stelle an all euch!
Ich möchte mit diesen Zeilen eher einen Weckruf starten. Jeden von uns kann die Willkür von Facebook (und damit auch Instagram) treffen und dann wird es sicher plötzlich für viele schwer die Leute noch zu erreichen, wenn man sich nur darauf konzentriert hat. Was wenn Facebook plötzlich der Meinung ist, dass eine Gothic Veranstaltung eher in die Erotikszene gehört, weil ein freizügiges Bild zu sehen war?

Auf jeden Fall frage ich mich, ob sich der Aufwand lohnen würde die Domain zu ändern… Ich weiß es nicht. Wir (Anny, Valerie, Harald und ich) haben aber den Eindruck, dass das Projekt langsam anfängt anzuziehen und es daher schade wäre, das Projekt jetzt einzustampfen. Dieser Domainblock jetzt nervt da einfach nur. Aber ich weiß definitiv, dass wir mehr Helfer brauchen. Egal wie, jeder der Lust hat beizutragen, darf sich gerne melden.

Ich freue mich auf jeden Fall über eure Kommentare hier zu dem ganzen Thema. 🙂

Ich wünsche euch allen noch ein frohes Neues!

Teile diesen Beitrag
Geschrieben von Emmanuel
Hallo! Ich bin der Gründer von DarkBW und bin in erster Linie für die Verfügbarkeit der Seite zuständig. Ich habe das Projekt im September 2018 begonnen und im März 2019 mit dem Ziel einen gemeinsamen Ort für die schwarze Szene zur Verfügung zu stellen veröffentlicht. Ein Ort an dem man sich über aktuelle Geschehnisse der Szene informieren kann, Tipps erhält und neue Leute kennen lernt. :-)

4
Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentar Themen
2 Themen Antworten
1 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
3 Kommentatoren
SombreronEmmanuelJulian Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Julian
Mitglied

MAn can doch einfach screenshotten, so eine software ist standartmäßig auf jedem pc.
(Das dann geteilt wird) Es reicht ja ein ausschnitt,

dann wird die homepage adresse mit einem oder mehereren platzhaltern versehn: so etwa: g_othic
mit dem verweis die Unterstriche weg zu lassen.

Die schwarze szene hat sich schon immer etwas beweisen müssen hab ich den eindruck, und ich bin sicher, diese hürde schafft man auch, wenn man aug zu aug redet und verbreitet.

Viel viel Erfolg,
und frieden sei mit euch,
Julian

Julian
Mitglied

Wo ist das Problem, die Band kann doch genauso einen Screenshot machen und ihn mit Link teilen, den man dann weiter teilen kann?

Ich orientier mich nicht am Problem, sondern an möglichkeiten.

Was Facebook macht ist typisch, aber ich hab kein bock das was mich nicht weiterbringt zu vertiefen.

Sombreron
Mitglied

Hat sich zwischenzeitlich noch etwas getan?